Gameskultur

News, Artikel, Reviews, Kommentare, Essays zu Games und Gameskultur

(Bild: Nils Schmaglowski)

Lampenfieber

von

Ich habe eigentlich keine Probleme vor Publikum zu stehen und Dinge zu tun. Doch egal ob Gamescom oder AMAZE: Es macht mich nervös, vor anderen Menschen zu spielen. Ganz besonders, wenn ein Entwickler des Spiels anwesend ist. Es folgt eine Auswahl meiner peinlichsten Erlebnisse.

The Evil Within Screenshot

Warum The Evil Within den Horror rettet

von

Ursprünglich sollte dieser Artikel die Überschrift „Ist der Mainstream-Horror noch zu retten?“ tragen und sich inspiriert durch die P.T./Silent Hills-Pleite mit dem Niedergang eines ganzen Genres befassen. Dann habe ich The Evil Within durchgespielt und festgestellt: Das Genre braucht keine Rettung, denn es lebt und strahlt auf schrecklich faszinierende Weise. Im Folgenden soll ausgebreitet werden, wie mich The Evil Within gefesselt und in seinen Bann gezogen hat und wie kritisierte Schwächen auch Stärken sein können.

Wieso Spiele-Entwicklung transparenter werden muss

von

Wenn man den durchschnittlichen Spieler fragt, wie Videospiele entstehen, wird er wohl mit glasigen Blick überfordert antworten: „Äh, die werden programmiert?“. Tatsächlich wäre ein besseres Verständnis über Spiele-Entwicklung für jeden von Vorteil, egal ob Kunde oder Entwickler.